"Geräuchertes mit Sauerkraut"

Eine  Komödie von Regina Rösch

Die Komödie in drei Akten von Regina Rösch mit dem Untertitel "Wenn einer eine Reise tut..." nimmt uns mit auf Kur. Seit zwanzig Jahren reisen Oswald und sein Freund Emil nach Bad Füssing zum Kururlaub um sich von den landwirtschaftlichen Aufgaben zu erholen. Nach dem Motto "Morgens Fango, abends Tango" haben beide einiges erlebt. Doch Oswald und Emil haben einen Fehler gemacht, sie verkleinerten Ihre Landwirtschaft und nun haben ihre Frauen keine Aufgabe mehr und ebenso Zeit für einen Urlaub, den sie natürlich gemeinsam mit Ihren Männern verbringen wollen. Betty wünscht sich eine Kreuzfahrt und Helga möchte mit Ihrem Mann in die Karibik. Hier nimmt das Lustspiel seinen Lauf, Oswald und Emil wollen doch nur nach Bad Füssing. Die letzte Feuerwehrübung vor dem großen Urlaub findet kein Ende, weil ja beide nicht in den Urlaub wollen. Trotz ihres Widerwillen stehen alle an der Bushaltestelle, kurz vor der Abfahrt verkünden Helga und Betty die große Überraschung: Sie fahren alle zu Kur nach Bad Füssing. Die Freude der beiden ist riesig, doch bemerken sie so gleich einen Haken:

Helga und Betty fahren mit!

 

weitere Mitwirkende:

Oswald:   Rupert Helmer

Helga:     Margret Schweiger (Frau von Oswald)

Emil:       Christian Kinker

Betty:      Herta Haf (Frau von Emil)

Max:        Knut Schweiger (dritter Feuerwehrmann)

Marie:      Manuela Steiner (unmittelbare Nachbarin am Bushäuschen)

Ferdinad van Cartier:     Michael Schwärzler (Kurgast)

Adalbert Baron von und zu:    Rainer Lutz

Chantal:   Manuela Steiner

Jacqueline:  Julia Lochbihler

Harry:      Ebentheuer (Masseur)

Susi:        Franziska Wiedemann (Masseuse)

Regie:  Johann Senn

Souffleur:  Katrin Heimlich

Maske:  Diana Mischke

Bühne:  Gabriel Diller, Rupert Helmer, Heinz Eberle, Walter Meißner

Licht und Ton:  Herbert Schwärzler

Erklärung: