Grußwort

Eine einmalige künstlerische und artistische Idee wurde im Dezember 2006 unter der Regie von Alu Meiershofer aus Rieden, damals noch Sportlehrer am Gymnasium Füssen, geboren:
Trampolinspringer, Tänzer, Orchester- und Chormitglieder – alle Schüler -  bildeten das Ensemble für eine umjubelte Sprung-Tanz-Show zum Stück „Das Dschungelbuch“.

Im Frühjahr ließ die Jugendkapelle Rieden-Hopfen unter Dirigent Arno Hirschka mit einem Medley aus dem Musical „Der König der Löwen“ aufhorchen. Als sich ein Jugendchor -Leitung Gabi Senn- und eine Trommlergruppe - mit Stefan Jung - fanden und trampolinspringende  Kinder aus Rieden mit den Füssener „Dschungelbuchspringern“ die  „Trampolingruppe Rieden-Füssen“ gründeten, stand das zweite Projekt:
„Der König der Löwen“ feierte Premiere im Haus am Kalkofen im März 2008 und wurde im November mit sensationellem Erfolg im Festspielhaus Füssen als Benefizveranstaltung aufgeführt.

Beflügelt und motiviert wagte sich die „Meiershofer-Truppe“ im Frühjahr an die dritte Herausforderung:
„Cats“, das erfolgreichste Musical der Welt, wurde im März 2009 in Rieden aufgeführt und wieder ein voller Erfolg. Jetzt im Dezember stehen sogar vier Vorstellungen – eine als Benefizveranstaltung - von „Cats“ im Festspielhaus Füssen auf dem Programm.

Was für eine Leistung! Mittlerweile zählt das Ensemble 85 Buben und Mädchen von der 2. Klasse Grundschule bis zur 10. Klasse Gymnasium aus Rieden, Füssen und Umgebung. Monatelange Proben an Wochenenden mit fünfstündigen Probentagen gehen den Aufführungen voraus. Eltern und freiwillige Helfer beteiligen sich mit Begeisterung an allen Arbeiten vor und hinter den Kulissen.

Das Ergebnis ist ein gelungenes künstlerisches und auch pädagogisches Gemeinschaftswerk von Kindern und Jugendlichen unter der Leitung von Alu Meiershofer.  Die mitwirkenden jungen Menschen lernen, gemeinsame Ziele zu verwirklichen, Herausforderungen und Anstrengungen zu meistern und ihre Kreativität einzusetzen. Dafür werden sie mit Erfolgserlebnissen und einer Steigerung des Selbstwertgefühls belohnt – dem wohl wichtigsten Rüstzeug fürs ganze Leben!

Gleichzeitig tun sie Gutes und spenden wieder – wie schon im letzten Jahr – den Reinerlös der Benefizvorstellung für die „Kartei der Not“ und für Kinderhilfsprojekte in unserer Region!
Dafür gebührt den jungen Künstlern und allen Verantwortlichen Dank und größte Anerkennung.

Lassen  Sie sich von den saltospringenden, mal verschmusten, dann wieder angriffslustigen Katzen,  von der Musik und der berühmten Melodie des Hits „Memory“ verzaubern!
Ich freue mich sehr auf diesen Kunstgenuss und auf Ihren Besuch!

Ihre Irene Epple-Waigel