Gemeinschaftsfähigkeit

Wir verstehen uns

Für viele Kinder ist der Eintritt in den Kindergarten zugleich die erste Kontaktaufnahme zu Personen, die nicht dem vertrauten Kreis der Familie angehören. Ein neuer Lebensabschnitt beginnt. Dieser bringt neue Erfahrungen und vielfältige Anforderungen mit sich. Überall treffen wir auf Menschen, mit denen wir auskommen und in deren Gesellschaft wir uns zurechtfinden müssen. Dies verdeutlicht, wie wichtig „Sozialfähigkeit“ ist und dass dies am besten schon im Kindergartenalter erlernt werden sollte. Unsere Kindergruppen sind alters – und geschlechtsgemischt und unterliegen noch keinem Leistungsdruck.

Damit sich ihr Kind bei uns wohlfühlt, ist uns eine gute Beziehung zum Kind und auch eine vertrauensvolle Basis zu den Eltern wichtig.

Es schafft besseres gegenseitiges Verstehen und erleichtert die pädagogische

Arbeit. Im demokratischen Umgang miteinander orientieren sich die Kinder am Vorbild des Erziehers, er ist Vertrauens – und Bezugsperson für das Kind.

Die Kinder können bei uns in einer entspannten Atmosphäre spielen und werden gezielt geführt, angeleitet und auf die Schule vorbereitet.

Wir achten die Persönlichkeit des Kindes. Dabei sind wir ehrlich und höflich zueinander, zeigen Gefühle, lassen den anderen aussprechen, helfen und trösten, nehmen das Kind in Schutz wenn nötig, zeigen Geduld im Führen und Anleiten. Im Lachen, Fröhlichsein und miteinander Beschäftigen, machen wir die Erfahrung:

 

Miteinander ist es schön

Wir möchten ihr Kind ein paar Jahre begleiten, es an der Hand nehmen oder loslassen, wie es das Kind wünscht und braucht.