Chronik

 
22.Juli 2001, Feuerwehrfest in Rieden
Musikkapelle Rieden am 27.Juli 2003 am Stadel beim Losch
29. Juli 2007, Gautrachtenfest in Rieden

2001 -

Eine Anzahl von Jubiläen wartete 2001 auf die Musikkapelle. 125 Jahre ihres Bestehens feierte die Freiwillige Feuerwehr Rieden und der Kindergarten blickte auf 25 Jahre zurück. 50-jähriges Vereinsjubiläum mit Festakt des Veteranen- und Reservistenvereins und 50 Jahre Schützenverein „Jägermeister“ Osterreinen rundeten den Reigen der Jubiläen ab. Ein Höhepunkt im Jahr 2002 war im September die Teilnahme beim großen Trachten- und Schützenumzug zum Münchner Oktoberfest. Gemeinsam mit der Musikkapelle Hopfen am See marschierten wir durch die Landeshauptstadt. Trauer verbreitete sich unter den Musikern, denn es galt, am 19. Februar 2003 von Ehrendirigent Adolf Stöger Abschied zu nehmen. Am 25. August erfolgte zusammen mit der Musikkapelle Hopfen die Gründung der Jugendkapelle Rieden-Hopfen (siehe Chronik Jugendkapelle). Im Oktober erforderten die Dorfkulturtage den Einsatz der Musikerinnen und Musiker und der Besuch in Frankreich bei „Lyre Avermoise“ stand auf dem Programm. Die Jugend wirkte mit beim Kammermusik-Wettbewerb des Bezirks, der in diesem Jahr im „Haus am Kalkofen“ in Rieden durchgeführt wurde, wobei ein Blechbläsertrio des Vereins sich zunächst für den Bundesentscheid Anfang 2004 qualifiziert hat und dort noch für den Landesentscheid in Günzburg. Im Juni war beim Bezirksmusikfest in Altenstadt nach 13 Jahren wieder die Teilnahme am Wertungsspiel angesagt. Das Ergebnis von 87 Punkten mit „sehr gutem Erfolg“ unter der Leitung des zweiten Dirigenten Markus Schubert konnte sich sehen lassen. Die Kapelle spielte im Juli beim Seefest in Dietringen zum 50-jährigen Jubiläum des Forggensees und beim Seefest der Wasserwacht in Füssen. Am 31. Dezember 2004 erreichte uns während des Neujahrsspielens die traurige Nachricht vom Tod unseres Ehrenvorstandes Peter Köpf. Beim Frühjahrskonzert 2005 konnte Herbert Stöger auf 25 Jahre Dirigententätigkeit zurückblicken und Wolfgang Stöger wurde für sein 15-jähriges Engagement als Vorstand geehrt. Dem Kurkonzert im Haus Hopfensee im April folgte ein Blasmusikfest mit den Kapellen Bidingen, Rieden und der Stadtkapelle Neusäß im Juni im Haus am Kalkofen.
Am 1. Mai 2005 hieß es wieder: Neuer Maibaum für Rieden. Meist im Fünf-Jahres-Rhythmus stellt der Trachtenverein einen neuen Maibaum am Dorfplatz auf und das Fest wird von der Musikkapelle umrahmt. Bei Sternmarsch und Großkonzert beim Musical-Theater in Füssen zu Gunsten der „Kartei der Not“ im August war die Teilnahme unserer Musikanten Ehrensache. Im September wurde die Maria-Magdalena-Kapelle eingeweiht, die Musikkapelle gestaltete den Gottesdienst und die Feier im Zelt.
Am 11. Juli 2006 spielte die Kapelle ein Ständchen zum 80.  Geburtstag von Pankraz Senn, der kurz darauf am 28. Juli zu Grabe getragen wurde. Pankraz Senn war nicht nur jahrzehntelanger Vorstand des Trachtenvereins und des Veteranen- und Reservistenvereins, sondern auch ein großer Gönner der Musikkapelle. Beim Wertungsspiel des Bezirksmusikfestes in Trauchgau erreichte die Musikkapelle in der Mittelstufe einen 1. Rang mit 77 Punkten. Der Musikausflug mit Instrumenten ging im Oktober nach Venedig und wurde zum unvergesslichen Erlebnis. Die Mitwirkung am Hl. Abend bei der Christmette und das Neujahrsspielen sind unter den vielen Auftritten der Kapelle notiert.
Am 3. Februar 2007 wirkten die Musiker beim Requiem für H. H.  Pfarrer Friedrich Glaser in der Pfarrkirche mit. Das jährlich durchgeführte Frühjahrskonzert fand im März mit der Jugendkapelle im Haus am Kalkofen statt, seit Jahren auf hohen Niveau und mit vielen Besuchern. Im Mai ist ein Blasmusikabend zusammen mit der Musikkapelle Zürich-Höngg aus der Schweiz verzeichnet. Beim Festzug des Bezirksmusikfestes im Juni in Bidingen kam erstmals die Dirigentin Herta Stöger mit dem Tambourstab zum Einsatz. Herta Stöger absolvierte im November 2006 den Dirigentenvorkurs und im April 2007 den Hauptlehrgang.  Die Dirigentenprüfung legte sie am 28. April mit sehr gutem Erfolg ab.
Ein volles Programm erwartete die Musikkapelle am 28. und 29.  Juli beim Gautrachtenfest, das im Rahmen des 70-jährigen Bestehens des Trachtenvereins „Alpenblick“ Rieden veranstaltet wurde. Die musikalische Gestaltung des Großen Gauheimatabends im Festzelt, der Kirchenzug mit Umrahmung des Festgottesdienstes, der Festzug und die Ehrentänze waren Demonstrationen von Brauchtum und Heimatverbundenheit. Beim Herbstfest der Musikkapelle Buching spielten die Musikkapellen Weißensee, Rieden, Roßhaupten und Schwangau nach einem Sternmarsch zur Unterhaltung im Bierzelt. Am 25. Oktober umrahmte die Kapelle den Kurzbesuch von Josef Miller, dem bayerischen Staatsminister für Landwirtschaft und Forsten.  Unsere Freunde aus Avermes besuchten uns im November und gestalteten den offiziellen Empfang sowie den Gottesdienst. Ein musikalischer Höhepunkt war das gemeinsame Konzert mit den französischen Gästen im „Haus am Kalkofen“. Mit dem Kameradschaftsabend und dem Neujahrsblasen ging das wohl ereignisreichste Jahr der Geschichte der Musikkapelle Rieden zu Ende.
Daneben wurde im Jahr 2007 auf Grund der blasmusikalischen
Tätigkeiten seit 1850 und der damit verbundenen langjährigen
Tradition von der Vorstandschaft beschlossen, die PRO
MUSICA-Plakette zu beantragen. Die Unterstützung und
Befürwortung des Allgäu-Schwäbischen Musikbundes e.V. wurde der Kapelle zugesagt und der Empfehlungsausschuss folgte dem Vorschlag des Bundes deutscher Orchesterverbände, den Musikverein Rieden am Forggensee e.V. dem Kultusminister die Empfehlung vorzulegen.