Chronik

 
28. Dezember 1991, Neujahrsblasen in Osterreinen
Musikkapelle Rieden 1993 im Haus am Kalkofen
25. bis 28.Oktober 1997, Besuch der Gastkapelle Lyre Avermoise aus Frankreich
29. Mai 1997, Fronleichnamsprozession

1991 bis 2000

Bei der Jahresversammlung am 17. Januar 1991 wurde Peter Köpf zum Ehrenvorstand ernannt. Das Jahr 1993 war sehr entscheidend für den Musikverein, denn durch die Fertigstellung des „Haus am Kalkofen“ konnte das Frühjahrskonzert nach viermaligem Gastspiel in Roßhaupten am 16. Mai wieder in Rieden veranstaltet werden. Auch die „Odyssee“ der Umzüge von einem Proberaum in den nächsten hatte ein Ende gefunden, denn in dem neuen Mehrzweckgebäude, bei dem viele Musiker ihre Eigenleistung eingebracht hatten, wurde auch ein Probe raum für die Musikkapelle mit eingebaut. Neben nahezu 40 Auftritten im Jahr 1994 war das Bezirksmusikfest in Nesselwang mit Beteiligung an Gesamtchor und Festzug ein wichtiger Termin.  Seit 1995 gibt es in Rieden wieder einen Faschingszug, musikalisch begleitet von der Musikkapelle. Vom 26. bis 28. Mai 1995 fand in Füssen das Bayerische Landesmusikfest statt.  Unsere Musiker wurden mit organisatorischen Aufgaben betraut und im „Haus am Kalkofen“ wurden die Wertungsspiele in der Mittelstufe durchgeführt. Zudem bildeten wir mit der Musikkapelle Roßhaupten eine Gemeinschaftskapelle, die sich am großen Festzug „Klingendes Bayern“ beteiligte. Wiederkehrende kirchliche Feste wie Erstkommunion, Feldmesse in Ussenburg, Fronleichnam, Allerheiligen, Volkstrauertag, Veteranenjahrtag usw. werden musikalisch feierlich umrahmt.

Zu den 38 Auftritten im Jahr 1996 zählten auch die Beteiligung am Bezirkmusikfest in Seeg und am Festabend zum 120-jährigen Bestehen der Freiwilligen Feuerwehr Rieden. Das Jahr 1997 begann mit einem Neujahrskonzert in der Fachklinik Enzensberg.  Es folgte der Festabend zum 60-jährigen Bestehen des Trachtenvereins Rieden und die üblichen Veranstaltungen. Einen absoluten Höhepunkt bildete im Oktober der Besuch der Gastkapelle „Lyre Avermoise“ aus Avermes/Frankreich. Der Gegenbesuch erfolgte im Oktober 1998 und die gemeinsamen Aktivitäten mit den Franzosen bleiben in guter Erinnerung. So wurde 1998 mit nahezu 50 öffentlichen Auftritten zu einem der einsatzreichsten Vereinsjahre mit viel Engagement, Zusammenhalt und Kameradschaft. Nicht vergessen werden dürfen die wöchentlichen Proben, ohne die der hohe Leistungsstand nicht möglich wäre. Nach der Begrüßung des neuen Jahrtausends mit dem Neujahrsblasen, konnten wir im April 2000 wieder die Gastkapelle „Lyre Avermoise“ willkommen heißen. Beim Frühjahrskonzert wurde Markus Schubert die Urkunde für den bestandenen Dirigentenkurs ausgehändigt. Seit diesem Zeitpunkt ist er als weiterer Dirigent für die Kapelle tätig. Bei Sternmarsch, Gesamtchor und Festzug mit einem Festwagen beim Bezirksmusikfest in Roßhaupten wirkte unsere Kapelle mit.  Solo/Duo-Wettbewerb und der Auftritt der Jungbläser beim Kameradschaftsabend bestätigen die Vereins- und Jugendarbeit.

Immer wieder gilt es, freudige Ereignisse musikalisch zu umrahmen, seien es Geburtstags-Ständchen oder Hochzeiten von aktiven Musikantinnen und Musikanten, sowie Silber- und Gold-Hochzeiten. Doch jedes Jahr sind auch Beerdigungen von Mitgliedern des Musikvereins oder der anderen Riedener Vereine zu verzeichnen, bei denen die Musikkapelle den Verstorbenen musikalisch die letzte Ehre erweist.