Chronik

 
Musikkapelle Rieden 1982 am Dorfplatz
Musikfest 1984 in Füssen
17. April 1988, Frühjahrskonzert im Gasthaus Morgenstern
10. Juli 1988, Ständchen bei Adolf und Herbert Stöger nach Musikfest in Bertoldshofen

1981 - 1990

Das Wertungsspiel im Juli 1981 beim Bezirksmusikfest in Prem brachte in der Mittelstufe mit 112 Punkten einen 1. Rang, während im Juli 1982 in Roßhaupten bereits mit 114 Punkten ein 1. Rang mit Belobigung erreicht wurde. Wie im Vorjahr, so wurden auch 1982 zwei Gemeinschaftskonzerte mit der Musikkapelle Roßhaupten durchgeführt. Ein Ausflug führte die Kapelle im September 1982 nach Clausen in der Pfalz. Mit Unterhaltungsmusik und Frühschoppenkonzert konnten die Bewohner dort erfreut werden. In Hopferau fanden 1983 der Gautrachtenfestzug sowie ein Feuerwehrfestzug statt. Bei der Regattaeröffnung zur deutschen Meisterschaft in Osterreinen am 15. August musizierte die Kapelle ebenso wie beim Waldfest auf der Koppenalm am 21. August. Bei der Jahresversammlung am 10.  Februar 1984 trat Peter Köpf nach 10-jähriger Amtszeit als Vorsitzender zurück und die Versammlung wählte Johann Kelz zu seinem Nachfolger. Beim Bezirksmusikfest im Juni in Ketterschwang brachte die Wertung 111 Punkte und im Juli in Füssen 110 Punkte und jeweils einen 1. Rang. Am 30. April 1985 fand ein riesiger Festzug beim Schwabentag anlässlich der 2.000-Jahr-Feier der Stadt Augsburg statt. Unsere Kapelle bildete zusammen mit den Kapellen Roßhaupten, Buching und Trauchgau eine Großkapelle und demonstrierte gemeinsame exakte Marschmusik.

Im Juli 1986 erreichte die Kapelle beim Wertungsspiel des Bezirksmusikfestes in Trauchgau in der Mittelstufe einen 1.  Rang mit 109 Punkten und beteiligte sich an Gesamtchor und Festzug. Am 12. August wurde ein Standkonzert vom Fernsehteam des Bayrischen Rundfunks aufgezeichnet. Bei der ordnungsgemäßen Jahresversammlung am 16. Januar 1987 wurde Wilhelm Zettl zum Vorsitzenden des Vereins berufen. Vom 24. bis 26. Juli 1987 veranstaltete der Obere Lechgauverband sein Gautrachtenfest in Rieden. Mit Standkonzert, Marsch zum Festzelt, Unterhaltungsmusik, Gauheimatabend, Kirchenzug, Festgottesdienst, Frühschoppenkonzert, Festzug und Trachtentänze war die Musikkapelle Rieden mehrere Tage voll im Einsatz. Im August brachte die Wertung beim Bezirksmusikfest in Steingaden mit 114 Punkten einen 1. Rang mit Belobigung. Ein Jahr später erreichten wir beim Bezirksmusikfest in Bertoldshofen mit 118 Punkten den lang ersehnten 1. Rang mit Auszeichnung. Nach der Aufnahme zur Radiosendung „So klingt’s bei uns“ (Neue Welle Ostallgäu) spielte die Kapelle beim Wertungsspiel des Bezirksmusikfestes in Lechbruck und bekam in der Mittelstufe einen 1.  Rang mit Belobigung mit 115 Punkten.  Es folgten Gesamtchor und Festzug und acht Tage später, ebenfalls in Lechbruck, der Gautrachtenfestzug. Das Jahreskonzert 1989 wurde erstmals in der Mehrzweckhalle in Roßhaupten durchgeführt, da nach der Schließung vom Gasthaus Morgenstern in Rieden kein geeigneter Saal mehr zur Verfügung stand. Bei der Jahresversammlung am 25. Januar 1990 wählten die Mitglieder Wolfgang Stöger zum 1. Vorsitzenden. Zeugnis von Leistungsbereitschaft gab es beim Bezirksmusikfest in Hopferau am 21. Juli 1990. Die Kapelle trat zum Wertungsspiel erstmals in der Oberstufe an und erreichte mit 113 Punkten einen 1. Rang mit Belobigung. Im September begrüßte die Kapelle H. H. Pfarrer Friedrich Glaser mit einem Ständchen.