Chronik

 
um 1974, Dorffest am Dreimäderlhaus
9. Mai 1976, Erstkommunion
27.Juli 1980, Gautrachtenfest in Füssen

1971 -1980

Im Juli 1971 wurde am Faulensee erstmals zusammen mit dem Trachtenverein und dem Inhaber des Faulenseekiosk ein Seefest veranstaltet. Aus diesem Fest entwickelten sich zwei Jahre später die Dorffeste, die von 1973 bis 1980 beim „Dreimäderlhaus“ durchgeführt wurden und seit der Einweihung des Dorfplatzes im Jahr 1981 hier stattfinden. Jährlich werden von den Riedener Vereinen in den Sommermonaten fünf Dorffeste veranstaltet. Die Dorffeste sind für den Musikverein ein wichtiges finanzielles Standbein. Nahezu 40 öffentliche Auftritte sind im Jahr 1971 zu nennen. Am 31. Dezember 1971 und am 2. Januar 1972 wurde als Neuerung das „Neujahrsblasen“ in Rieden und allen Ortsteilen der Kirchengemeinde in den Jahresablauf aufgenommen. Die zahlreichen Spenden, die der Musikverein von den Bürgerinnen und Bürgern erhält, sind die zweite wichtige finanzielle Säule des Vereins und werden hauptsächlich in die Jugendarbeit investiert. Das Frühjahrskonzert am 26. Mai 1974 wurde erstmals mit dem Auftritt der Jungmusikanten veranstaltet. Bei diesem Konzert spielten die Musikanten mit den neuen roten Westen, an denen die Kapelle seit dieser Zeit in unserem Bezirk gut erkennbar ist. Bei der Versammlung am 14. Dezember 1974 im Gasthaus Rössle erfolgte die Gründung des Musikvereins Rieden am Forggensee e. V., Peter Köpf wurde zum 1. Vorsitzenden gewählt.  Bei der Kinderchristmette und am Heiligen Abend spielten die Jungbläser Weihnachtslieder und mit dem Neujahrsblasen klang das Jahr aus. Am 8. April 1975 wurde unser Musikverein in das Vereinsregister beim Amtsgericht Kaufbeuren eingetragen. Die wichtigsten der nahezu 40 öffentlichen Auftritte waren das Frühjahrskonzert mit Auftritt der Jungmusikanten, zwei Bootshafenkonzerte in Füssen, die Beteiligung beim Gesamtchor und Festzug des Bezirksmusikfestes in Roßhaupten und das Veteranenfest mit Ausflug ins Kleinwalsertal. Im Oktober wurde der Gottesdienst zur 250-Jahr-Feier der Pfarrkirche feierlich umrahmt.

Beim Bezirksmusikfest in Seeg im Juli 1976 erreichte die Kapelle beim Wertungsspiel in der Mittelstufe einen 1. Rang.  Alljährlich bedankt sich der Musikverein Anfang Dezember mit einer kleinen Feier bei allen aktiven Musikerinnen und Musikern und deren Partnern für die geleistete Vereinsarbeit. Dieser Kameradschaftsabend, zu dem auch alle Aushilfsmusikanten, sowie unsere Ehrenmitglieder eingeladen werden, wurde erstmals am 4.

Dezember 1976 im Gasthaus Morgenstern gefeiert. Seit dem Jahr 1989 erfolgt die Einladung des Vereins ins Hotel Schwarzenbach, wobei mittlerweile auch die Aktiven der Jugendkapelle und die in Ausbildung befindlichen Schülerinnen und Schüler für einen vollen Saal sorgen. Am 1. Mai 1977 fand der feierliche Einführungsgottesdienst von H. H. Pfarrer Peter Mayr statt. Vom 17. bis 31. Juli feierte der Trachtenverein sein 40-jähriges Bestehen und die Freiwillige Feuerwehr Rieden das 100-jährige Jubiläum. Die Festtage forderten wieder großen Einsatz von den Musikanten. Neben den immer wiederkehrenden Auftritten sind das Seefest beim Bootshafen in Füssen im Juli 1978 und die Teilnahme am Wertungsspiel beim Bezirksmusikfest in Altenstadt im Juli 1979 zu erwähnen. Das Frühjahrskonzert am 1. Mai 1980 wurde zum Ehrentag für den Dirigenten Adolf Stöger, er konnte auf 25-jähriges Wirken als Dirigent zurückblicken und wurde zum Ehrendirigenten ernannt. Er übergab den Dirigentenstab an seinen Sohn Herbert Stöger, der in den Jahren 1976 und 1977 die Dirigentenkurse erfolgreich absolviert hatte. Am 8. September 1979 konnte man im Füssener Blatt lesen, dass noch keine Frau in der Riedener Kapelle spielt. Dies sollte sich kurz darauf ändern, denn noch im Herbst 1979 begann Regina Stöger mit der Ausbildung zur Klarinettistin. Monika Stöger und Angelika Feuchtenbeiner waren die nächsten beiden Frauen, die bald darauf bei der Kapelle mitspielten. Im August 1980 war die Musikkapelle bei der Fahnenweihe der Freiwilligen Feuerwehr Rieden drei Tage lang im Einsatz. Am 5. November 1980 spielte die Kapelle bei der Feier zur Wiedererlangung der Selbständigkeit der Gemeinde Rieden im Gasthof Rössle.