Chronik

 
Heimatabend 1955 im Gasthaus Morgenstern
25. Mai 1959, Standkonzert am "Tag der Blasmusik" beim Dreimäderlhaus
Musikkapelle Rieden 1961 am Dreimäderlhaus
26. Oktober 1963, Veteranenfest mit Fahnenweihe in Pinswang/Tirol

1951 bis 1970

Am 17. November 1951 gedachte der Veteranenverein mit der Bevölkerung an die Opfer der Weltkriege und auch dieser Auftritt ist für die Musikanten Ehrenpflicht. 1952 ist der Beitritt zum Allgäu-Schwäbischen Musikbund e.V. ein wichtiges Datum. 1955 übernahm Adolf Stöger den Dirigentenstab von seinem Bruder Anton, nachdem er 1954 den Dirigentenvorkurs mit sehr gutem Erfolg bestanden hatte. Im März 1956 absolvierte er den Dirigentenhauptkurs, ebenfalls mit sehr gutem Erfolg.  Heimatabende und Weihnachtsfeiern des Trachtenvereins, Gautrachtenfestzüge und die üblichen Auftritte wurden jährlich wahrgenommen. Beim Bundesmusikfest am 20. Juli 1958 in Mindelheim stellte sich die Kapelle den Wertungsrichtern und konnte in der Unterstufe einen 2. Rang mit 87 Punkten erzielen.  1960 fiel der Entschluss, die Kapelle mit einer einheitlichen Kleidung auszurüsten. Die Musikanten wurden mit einer schmucken Gebirgstracht (grüne Trachtenjacken, Bundlederhosen mit Hosenträgern und blauen Krawatten) ausgestattet. Beim Schützenfest mit Fahnenweihe des Schützenvereins „Jägermeister“ Ostereinen am 14. August 1960 wirkte unsere Kapelle als Festkapelle mit. Das Standkonzert und die Mitwirkung beim Heimatabend, zusammen mit dem Trachtenverein Rieden, in den Pfullinger Hallen in Reutlingen im Dezember 1960 waren unvergessliche Momente für unsere Musikanten.

1962 wurde die 25-Jahr-Feier des Trachtenvereins mit Blasmusik verschönt. Im November fuhren Trachtenverein und Musikkapelle nach Altdorf bei Nürtingen und gestalteten einen bunten Abend und ein Frühschoppenkonzert. Im Jahr 1963 ist die Durchführung von zahlreichen Standkonzerten zu nennen. Die Kapelle umrahmte im Oktober die Fahnenweihe der renovierten Fahne des Riedener Veteranenvereins in Pinswang/Tirol. Im August 1965 stellte sich die Kapelle erstmals in der Mittelstufe den Wertungsrichtern beim Bezirkmusikfest in Steingaden und errang mit 108 Punkten einen 2. Rang.

Im Jahr 1967 sind die Auftritte im Jahresablauf auf über 30 angewachsen. Im Juli fuhr die Kapelle zum großen Sängergaufest nach Altdorf. Der Schützenfestzug und der Veteranenumzug, beide in Roßhaupten, waren weitere wichtige Termine dieses Jahres.  Das Jahr 1968 wurde durch Faschingsveranstaltungen eingeläutet.

Beim Tag der Blasmusik im Mai fand das erste Frühjahrskonzert statt, das mit Ausnahme der Jahre 1969, 1972 und 1981 jährlich als Jahreskonzert veranstaltet wurde. Im August 1968 waren unsere Musikanten beim Gautrachtenfest in Rieden als Festkapelle sehr gefordert. Die 70er Jahre begannen mit den üblichen Auftritten, beim Bezirksmusikfest in Trauchgau trat die Kapelle in der Mittelstufe vor das Wertungsgremium und erzielte einen 1. Rang.